Access-Keys:

A A A

Stellenausschreibungen

Der Deutsche Städtetag / Städtetag Nordrhein-Westfalen sucht ab dem nächstmöglichen Termin eine/einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw.
Referentin/Referent Krankenhauswesen, Krankenhausrecht, Krankenhausfinanzierung und -organisation

für das Dezernat IV „Arbeit, Jugend, Gesundheit und Soziales“. Dienstort ist Berlin. Die Stelle ist grundsätzlich mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen (z. Zt. 19,5 Stunden). Bis zum Ablauf des 31.05.2020 kann eine Besetzung mit bis zu 26 Stunden wöchentlich erfolgen.

Die Tätigkeit:

umfasst im Wesentlichen die Bereiche EU-Recht für Gesundheitsdienstleistungen, einschließlich EU-Wettbewerbsrecht und Beihilfekontrolle (Krankenhäuser), Krankenhauswesen, Krankenhausrecht, Krankenhausfinanzierung/ -organisation, die Bearbeitung krankenhausspezifischer Tariffragen sowie das Sozialversicherungsrecht (ohne SGB V). Darüber hinaus umfasst die Tätigkeit die Betreuung der Konferenz kommunaler Krankenhäuser im Deutschen Städtetag, die Berufe des Gesundheitswesens DST sowie das SGB V / Krankenhausversicherungsrecht (Krankenhäuser) DST.

Eine Änderung der Tätigkeitsschwerpunkte kann nicht ausgeschlossen werden und bleibt demnach vorbehalten.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, möglichst der Rechtswissenschaften mit zweitem juristischem Staatsexamen. Berufserfahrung im kommunalen bzw. verbandspolitischen Bereich sowie Erfahrung mit der Betreuung von Gremien und Arbeitskreisen sind wünschenswert. Weiterhin sollten Sie über fundierte Kenntnisse in den genannten Themenfeldern verfügen. Fremdsprachenkenntnisse (insb. Englisch) sowie ein ausgeprägtes Interesse an gesundheitspolitischen Entwicklungen runden Ihr Profil ab. Persönlich zeichnen Sie sich durch eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, Entscheidungsfreude sowie Einsatzbereitschaft, ein hohes Maß an Eigeninitiative und Flexibilität aus. Die Bereitschaft zu Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen:

eine verantwortungsvolle, eigenständige und abwechslungsreiche Tätigkeit, ein attraktives Arbeitsumfeld, inkl. moderner technischer Arbeitsausstattung sowie eine angemessene Vergütung, die abhängig von Ihrer Qualifikation und beruflichem Werdegang bis maximal Entgeltgruppe 15 TVöD (VKA) festgesetzt werden kann.

Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Rückfragen:

Bei Rückfragen oder für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Errenst,
Tel.: 0221/3771-256.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in schriftlicher Form unter Nennung des Betreffs „Dezernat IV“ bis spätestens zum 01. Juni 2018 an:

Deutscher Städtetag, Personalabteilung, Gereonstr. 18 - 32, 50670 Köln
oder per E-Mail: bewerbungen@staedtetag.de

 

Der Deutsche Städtetag sucht für sein Dezernat I innerhalb der Hauptgeschäftsstelle Köln ab sofort eine/einen

Mitarbeiterin/Mitabeiter der Zentralen Dienste

für den Bereich des Empfangs- und Telefondienstes sowie der Sitzungsbetreuung und für Reinigungstätigkeiten. Die Stelle ist zunächst für die Dauer von zwei Jahren mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (Vollzeit) zu besetzen.

Die Tätigkeit:

umfasst die kompetente und freundliche Betreuung von Gästen und Sitzungsteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie die Betreuung des Empfangstelefons für allgemeine Anfragen und die Weiterleitung an die richtigen Ansprechpartner/-innen. Weiterhin gehören zu Ihren Aufgaben die Unterstützung beim Eindecken der Sitzungsräume sowie bei Reinigungstätigkeiten im Haus.

Eine Änderung der Tätigkeitsschwerpunkte kann nicht ausgeschlossen werden und bleibt demnach vorbehalten.

Ihr Profil:

Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung, idealerweise in der Hotellerie oder über eine vergleichbare Qualifikation. Berufserfahrung im Empfangs-, Service- oder Reini-gungsbereich sowie körperliche Belastbarkeit setzen wir voraus. Persönlich zeichnen Sie sich durch eine ausgeprägte Service- und Dienstleistungsorientierung, Einsatzbereitschaft, Flexibilität sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative aus. Kenntnisse über den Umgang mit dem PC (insbesondere mit den gängigen MS-Office Produkten) wären wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:

eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit, ein attraktives Arbeitsumfeld, inkl. moderner technischer Arbeitsausstattung, eine betriebliche Altersvorsorge sowie eine angemessene Vergütung, die abhängig von Ihrer Qualifikation und beruflichem Werdegang bis maximal Entgeltgruppe 6 TVöD (VKA) festgesetzt werden kann.

Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Rückfragen:

Bei Rückfragen oder für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Errenst, Tel: 0221 3771-256.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in schriftlicher Form mit ausführlichen Unterlagen unter Nennung des Betreffs "Zentrale Dienste" bis spätestens zum 25. Mai 2018 an:

Deutscher Städtetag, Personalabteilung, Gereonstraße 18 - 32, 50670 Köln oder per E-Mail: bewerbungen@staedtetag.de
 

Der Deutsche Städtetag sucht eine/n

Praktikantin/Praktikant
für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

in der Hauptgeschäftsstelle Berlin.

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen die redaktionelle Pflege unserer Websites, unsere Kommunikation über soziale Medien und helfen bei der Erstellung und beim Versand unseres elektronischen Newsletters.
  • Sie helfen bei der Erstellung von Publikationen und Dokumentationen von Veranstaltungen sowie von Power-Point-Präsentationen.
  • Sie helfen bei der Informationsrecherche bei journalistischen Anfragen.
  • Sie verfassen redaktionelle Meldungen.
  • Sie helfen bei der Vorbereitung von Veranstaltungen.

 
Ihr Profil:

  • Sie studieren bevorzugt einen Studiengang mit kommunikationswissenschaftlichem, journalistischem oder medienwissenschaftlichem Schwerpunkt.
  • Sie suchen einen Praktikumsplatz für ein nach der Studienordnung vorgeschriebenes Pflichtpraktikum (Grundvoraussetzung).
  • Sie interessieren sich für die Kommunikationsarbeit von Verbänden sowie für kommunalpolitische Inhalte.
  • Sie bringen Vorerfahrungen im Bereich der (mobilen) Online-Kommunikation mit: Pflege von Websites, digitale Bildbearbeitung und Social Media.
  • Sie sind sicher im Umgang mit Microsoft Word und Power Point.
     

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielfältige Praxiserfahrung mit interessanten Lernmöglichkeiten und ausführlicher Ein-arbeitung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eines großen kommunalen Spitzenverbandes,
  • einen Einblick in die interdisziplinäre Verbandsarbeit,
  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Mitarbeit in einem engagierten, freundlichen Team.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass kein Entgelt gezahlt werden kann.


Dauer und Zeitraum des Praktikums:

  • 6 Wochen bis 3 Monate – gerne als Teilzeitpraktikum mit entsprechend längerer Dauer. Die Länge des Praktikums entspricht der in der Studienordnung vorgeschriebenen Dauer des Pflichtpraktikums.
  • Praktikumsbeginn: nach Wunsch

Bitte schicken Sie Ihre Online-Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bzw. Anschrei-ben (max. 3 MB) unter dem Stichwort "Praktikum Presseabteilung" an:
bewerbungen@staedtetag.de


Rückfragen:

Schwerpunkte

  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr
  • Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen Mehr
  • Verkehrsinfrastruktur und Luftreinhaltung Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau