Access-Keys:

A A A

22.11.2016

Überblick über Aktivitäten zur Integration von Flüchtlingen

Willich

Seit Oktober 2015 wurde der Asylbereich der Stadt Willich um 5,5 Personalstellen aufgestockt. Diese betrafen hauptsächlich das Asyl BLG und die Sozialarbeit.

Damals wurden zirka 170 unserer Kommune zugewiesene Personen in einer Sporthalle untergebracht. Von Anfang an hat die Stadt Willich auf eine dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge geachtet. Kurz darauf wurde eine Unterkunft für Flüchtlinge an der Moltkestraße errichtet (Moltkedorf), in die die Flüchtlinge Anfang Juni 2016 umziehen konnten. Zudem unterhält die Stadt Willich noch 14 Liegenschaften, in denen Flüchtlinge in Wohnungen untergebracht sind.

Der soziale und integrative Bereich liegt der Verwaltung der Stadt besonders am Herzen. Die im Rat der Stadt befindlichen Fraktionen entwarfen frühzeitig gemeinsam mit der Verwaltung ein Integrationskonzept "Grundzüge eines gesamtstädtischen Konzeptes zur Unterbringung, Betreuung und Integration von Flüchtlingen".

Die Flüchtlinge erhielten so schnell wie möglich Informationen zu der hier geltenden Rechtsgrundlage, zur Möglichkeit des Besuchs der Kinder in Tageseinrichtungen für Kinder, Schulen, Vereinen etc., zu den vorhandenen ehrenamtlichen Angeboten wie Kleiderkammern, Sprachangebote, Kinderbetreuung, Gesundheitsversorgung, Integration in Berufsorientierungsmaßnahmen, Praktikumsstellen, Ausbildungsstellen, 450 Euro-Jobs, unbefristete Stellen, Freizeitgestaltung und das ehrenamtliche Angebot von Patenschaften. Momentan sind der überwiegende Teil der Flüchtlinge in Maßnahmen oder Sprachkursen untergebracht und die Kinder besuchen Tageseinrichtungen und Schulen sowie Sportvereine oder Projekte mit Angeboten zur Integration.

Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf dem Angebot der Patenschaften. Etwa 75 ehrenamtlich Tätige sind mit und für die Familien und Alleinstehenden unterwegs und begleiten sie zu wichtigen Terminen des Jobcenters, des Integration Points, bei Arztbesuchen oder anderen individuellen Anliegen. Aus diesen Aktivitäten gingen und gehen eine Vielzahl von Verbindungen heraus, die für die Flüchtlinge wichtige Unterstützung bei der Integration in unsere Gesellschaft darstellen. In der Regel sind ihnen unsere Gepflogenheiten, Vorschrifen, Rechtsgrundlagen, Kultur und die Sprache noch deutlich unbekannt. Ohne diese ehrenamtliche Begleitung könnten sie den Zugang zu unserer Gesellschaft schlecht oder gar nicht finden. Die Komplexität der Klärung von Angelegenheiten wären sie in keinem Fall alleine gewachsen.

Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Besuche im Schwimmbad, im Zoo oder Fahrradausflüge werden gerne unternommen. Es wird zusammen gekocht und gefeiert. Künstlerische Projekte, bei denen gemalt und bildnerisch gestaltet werden kann tragen zur Aufarbeitung von Erlebnissen der Flucht und Vergangenheit bei. Ein Kunstverein widmet sich dieser Aufgabe ehrenamtlich.

Parallel zu dieser individuellen Betreuung und Begleitung bestehen integrative Angebote auf vielen Ebenen. Die Flüchtlinge bekommen durch vielfältige Informations- Veranstaltungen Kenntnisse vermittelt, wie die Aufnahme einer Weiterbildung, eines Praktikums oder einer Arbeitsstelle organisiert werden muss.

Ebenso finden Veranstaltungen für Eltern statt, die die Menschen über das Vorgehen bei Anmeldungen aufklären und ihnen erläutern, welche Inhalte und welches Wissen ihren Kindern in Tageseinrichtungen und in Schulen vermittelt wird. Es existiert ein professionelles Angebot einer Montessori-Pädagogin zur Kinderbetreuung von Kindern zwischen 3 und 10 Jahren. Dieses Angebot bereitet die Kinder auf den Besuch der Einrichtungen vor und vermittelt ihnen die erforderlichen Grundfertigkeiten für den Kindergarten- und Schulbesuch.

Die Kinder, die bereits Kindergärten und Schulen besuchen können ihre Sprachkenntnisse erweitern und verstetigen. Durch die Ergänzung durch ehrenamtlich Engagierte bekommen sie Unterstützung bei den Hausaufgaben oder sonstigen Fragen. Die Eltern wiederum haben die Möglichkeit, sich über ihre Kinder auszutauschen und Hilfe beim Kontakt mit den Einrichtungen und Schulen zu erhalten.

Ein weiteres konstantes Angebot wird hinsichtlich der Gesundheitsversorgung den Flüchtlingen geboten. Ein Willicher Arzt bietet einmal in der Woche eine Sprechstunde im Moltkedorf – zugänglich für alle Flüchtlinge – an. Eine Arzthelferin kümmert sich mehrere Stunden in der Woche um kranke Flüchtlinge, besonders Menschen mit komplizierteren und chronischen Erkrankungen.

Schwerpunkte

  • Verkehr, nachhaltige Mobilität und Luftreinhaltung Mehr
  • Wohnungsmangel und Wohnungsbau Mehr
  • Kommunale Finanzlage und Grundsteuer Mehr
  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Baunatal Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eberswalde Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Oranienburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau