Access-Keys:

A A A

08.11.2016

Hospitationen und Praktika in der Stadtverwaltung Dresden und in städtischen Unternehmen

Dresden

Die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Dresden und städtische Unternehmen bieten Praktika und Hospitationen, in denen Geflüchtete erste Schritte in die Arbeitswelt gehen können. Sie lernen Tätigkeitsfelder und Arbeitsprozesse kennen, was ihnen eine kompetente Berufs- und Ausbildungsorientierung ermöglicht. Gleichzeitig verbessern sie ihre Sprachkenntnisse.

Jeder, der nach Dresden kommt und hier einen Neustart wagt, hat eine Chance verdient. Auch die Verwaltung will einen Beitrag leisten und die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Integration, ja das Leben in Dresden gelingt. Und Arbeit erfüllt da eine wichtige Funktion. Die Stadtverwaltung bietet knapp 100 Plätze für Praktika und Hospitationen an, in denen Geflüchtete die Arbeitsfelder in der Verwaltung kennen lernen können. Das Angebot reicht von Öffentlichkeitsarbeit über Erziehungsberatung bis hin zu Stellen in der Wirtschaftsförderung oder beim Eigenbetrieb Friedhofs- und Bestattungswesen.

Im Projekt "Vorbereitung junger Asylsuchender auf eine berufliche Ausbildung (VAbA)" übernehmen städtische Unternehmen die Patenschaft für zwei sogenannte VKA-Klassen (Vorbereitungsklassen mit berufspraktischen Aspekten) an den beruflichen Schulzentren für Technik "Gustav Anton Zeuner" und Elektrotechnik Dresden. Über 70 junge Asylbewerber im Alter zwischen 18 und 27 Jahren werden zurzeit in sogenannten VKA-Klassen (Vorbereitungsklassen mit berufspraktischen Aspekten) an zwei beruflichen Schulzentren in Dresden auf eine reguläre berufliche Ausbildung vorbereitet.

Ziel dieser VKA-Klassen ist es, zunächst im Unterrichtsfach DaZ (Deutsch als Zweitsprache) die deutsche Sprache sicher zu erlernen und im soziokulturellen Umfeld der Region anzukommen. Auf diesem Wege der Vorbereitung will die kommunale Unternehmensfamilie der Landeshauptstadt Dresden, bestehend aus DREWAG/ENSO, Stadtreinigung Dresden, Dresdner Verkehrsbetriebe, Cultus gGmbH und Stadtentwässerung Dresden, die beruflichen Schulzentren unterstützen.

Mit der Entwicklung spezieller Tools soll der Unterricht der Fachklassen ergänzt und begleitet werden. Hierzu zählen Aktionen, wie Lehreinheiten in den VKA-Klassen selbst, Schnuppertage und Schülerpraktika in den Unternehmen, aber auch eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten, die vom Sport- bis zum Grillnachmittag von den Unternehmen gleichermaßen für die eigenen Mitarbeiter angeboten werden. Unter der Überschrift "Erweiterung der sozialen Kompetenzen" bis hin zum Erlernen des "Fachwortschatzes" wollen die Unternehmen sehr konkret bei der Berufsvorbereitung behilflich sein und hoffen, durch diese konstruktive Begleitung das Projekt zu einer Erfolgsgeschichte zu machen.

Kontakt:
Ansprechpartner: Haupt- und Personalamt
Telefon: 0351 4 88 28 99
Stadtentwässerung Dresden GmbH
Scharfenberger Str. 152
01139 Dresden
Telefon: 0351 822-0
E-Mail: service@stadtentwaesserung-dresden.de

Schwerpunkte

  • Verkehr, nachhaltige Mobilität und Luftreinhaltung Mehr
  • Wohnungsmangel und Wohnungsbau Mehr
  • Kommunale Finanzlage und Grundsteuer Mehr
  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Baunatal Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eberswalde Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Oranienburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau